Seite auswählen

Festung Kłodzko

Wehrobjekte des 18. Jahrhunderts
Festung Kłodzko

Die Festung Kłodzko (Glatz), die in der Zeit des Schlesischen Krieges (Mitte des 18. Jh.) und der Napoleonischen Kriege (1807) ein Kriegsschauplatz war, ist Spiegel einer einzigartigen Geschichte und ein einmaliges Ensemble der Wehrbautechnik. Mit ihrer Lage bildet sie heute noch eine Herausforderung für potenzielle Eroberer der Festung. Einzigartig in Europa ist unter anderem das ausgebaute System der Gegenminengänge, die umgangs- sprachlich Labyrinth genannt werden. Das ursprünglich von den Österreichern errichtete System wurde von den Preußen zu einem mehrere Kilometer langen unterirdischen Gangsystem an der Nordseite die Festung ausgebaut, also der dem Feind am einfachsten zugänglichen Stelle. Die Gegenminengänge gewährleisteten eine wirksame Abwehr gegen das Untergraben des Feindes durch Detonieren von Minen, für das eine spezielle, Miner bezeichnete Soldateneinheit zuständig war. Die Miner hatten eine der schwersten Aufgaben der Festungsbesatzung zu verrichten. Beim Besichtigen eines Abschnitts dieses Labyrinths hat man die Gelegenheit, sich eine Vorstellung über die Tätigkeit der Miner bei ihrer Vorbereitung auf eine Belagerung zu machen. Die Erkundung dieses spektakulären Gangsystems der Festungsanlage ist sehr spannend und unvergesslich.

Empfehlenswert:

  • Kauf eines Schusses aus einer nachgebauten Kanone
  • in der Sommersaison findet hier einmal in der Woche die Licht-Ton-Aufführung „Besichtigung der Festung bei Nacht“ statt
p

Festung Kłodzko
ul. Grodzisko 1, 57-300 Kłodzko
Tel. +48 74 867 34 68

twierdza@twierdza.klodzko.pl
www.twierdza.klodzko.pl

}

Täglich geöffnet:
Nov – Mär, 9.00–15.00 Uhr
Apr – Okt, 9.00–18.00 Uhr

  • Eintrittspreise für den oberen Bereich und die unterirdischen Labyrinthe:
    Normal – 25 zł, Ermäßigt – 20 zł.
  • Eintrittspreise nur für den oberen Bereich oder die unterirdischen Labyrinthe:
    Normal – 18 zł, Ermäßigt – 14 zł.

Besichtigungsdauer:

  • oberer Bereich und unterirdische Labyrinthe ca. 2,5 Stunden,
  • unterirdische Labyrinthe ca. 1 Stunde.
s

Der Eintritt in das Labyrinth ist erst ab dem 5. Lebensjahr möglich. Personen, die an Klaustrophobie, Herzkrankheiten oder Blutkreislaufstörungen leiden, raten wir von einer Besichtigung des Labyrinths ab.

Festung Kłodzko

ul. Grodzisko 1, 57-300 Kłodzko
tel. +48 74 867 34 68

twierdza@twierdza.klodzko.pl
www.twierdza.klodzko.pl